Steuervorteile

Spenden
Der Staat fördert Spenden durch den allgemeinen Spendenabzug. Spenden können im Jahr der Zahlung bis max. 20 % des Gesamtbetrages Ihrer Einkünfte oder 0,4 % der gesamten Umsätze und der aufgewendeten Löhne und Gehälter steuermindernd als allgemeiner Spendenabzug geltend gemacht werden.

Zustiftungen
Auch Zustiftungen werden vom Staat als „Sonderausgabe“ unterstützt. Nach dem aktuellen Stiftungssteuerrecht können Zuwendungen zum Stiftungskapital innerhalb eines 10-Jahres-Zeitraumes bis max. 1 Mio. Euro steuerlich abgesetzt werden – zusätzlich zum allgemeinen Spendenabzug.

Testament
Auch bei testamentarischen Zuwendungen honoriert der Staat Ihre Gabe: Auf ein Erbe oder Vermächtnis, das zu Gunsten der Kurt und Erika Schrobach-Stiftung festgelegt wird, entfällt keine Erbschaft- oder Schenkungsteuer. Ihre Zustiftung bzw. Ihr Stiftungsfonds als letzter Wille geht somit ungeschmälert in voller Höhe in das Stiftungskapital ein.

Wenn Sie selbst geerbt haben und als Erbe die Ihnen übergebenen Vermögenswerte ganz oder teilweise innerhalb von 2 Jahren nach Erbantritt der Kurt und Erika Schrobach-Stiftung überschreiben, können Sie sich die darauf angefallene Erbschaftssteuer erstatten lassen.