Schrobach Stiftung Baumpilz schrobach-stiftung-slider-Startseite.JPG

Herzlich willkommen bei der Kurt und Erika Schrobach-Stiftung

Die private Naturschutz-Stiftung widmet sich in enger Partnerschaft mit lokal verankerten Vereinen und Verbänden dem Erhalt wertvoller Lebensräume mit ihren Pflanzen- und Tierarten. Hintergrund ist das Bestreben, den rasant fortschreitenden Landschaftswandel und den damit einhergehenden Artenrückgang abzumildern. Dabei werden die mit der landschaftlichen Entwicklung verbundenen Interessen wie die der Kommunen, der Land- und Forstwirtschaft oder des Tourismus berücksichtigt, um zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen.

Der Wirkungsbereich der Schrobach-Stiftung erstreckt sich auf das Bundesland Schleswig-Holstein. Mit derzeit 3000 ha gesicherter Fläche ist sie die größte private Naturschutz-Stiftung im Land.

Neuigkeiten

Die ersten Erfolge unserer Maßnahmen auf den Insekteninseln sind schon in diesem Winter sichtbar...

Weiterlesen…

Auf der extensiv genutzten Weidefläche in der Pohnsdorfer Stauung wurden im Dezember 2022 Entkusselungsmaßnahmen durchgeführt.

Weiterlesen…

Auf Flächen der Schrobach-Stiftung direkt an der Kührener Au (Alte Schwentine) wurden auf einer Länge von einem Kilometer umfangreiche Bepflanzungen…

Weiterlesen…
Alle Neuigkeiten anzeigen

Unsere Projekte

Obere Treenelandschaft
Pohnsdorfer Stauung
Kührener Au
Schwartau / Schwentine
Naturpark Aukrug
Leezener Au
zu den abgeschlossenen Projekten

Obere Treenelandschaft

Die Obere Treenelandschaft im Kreis Schleswig-Flensburg ist durch ein kleinräumiges Mosaik artenreicher Lebensräume gekennzeichnet. Binnendünen, Hochmoore, bewaldete Hügel, weite Talräume, Seen und Fließgewässer zählen dazu. Namengebend ist die Treene, die aus dem Treßsee entspringt und das Gebiet...

zum ganzen Artikel

Pohnsdorfer Stauung

Die Pohnsdorfer Stauung ist eine ca. 100 ha große, vermoorte Niederung in der Nähe von Preetz im Kreis Plön, die durch Verlandung eines Toteisloch nach der letzten Eiszeit entstanden ist. Sie wurde in den 50er Jahren entwässert, um eine landwirtschaftliche Nutzung zu ermöglichen.

zum ganzen Artikel

Kührener Au

Die Kührener Au im Kreis Plön, auch „Alte Schwentine“ genannt, ist neben der Neuwührener Au der zweite große Zulauf in den Postsee. Die langfristige Planung für dieses Gebiet sieht vor, die von den Wasserständen des Postsees beeinflusste Niederung wieder naturnäher zu gestalten.

zum ganzen Artikel

Schwartau / Schwentine

Die beiden Fließgewässer Schwartau und Schwentine befinden sich im östlichen Hügelland in den Kreisen Plön und Ostholstein. Mit 62 km ist die Schwentine einer der längsten Flüsse Schleswig-Holsteins. Sie entspringt am Bungsberg, durchfließt die gesamte Holsteinische Schweiz mit zahlreichen großen Seen und mündet in die Kieler Förde.

zum ganzen Artikel

Naturpark Aukrug

Der Naturpark Aukrug liegt innerhalb des Städtedreiecks Rendsburg – Neumünster – Itzehoe in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Steinburg. Ziel der Aktivitäten in dieser Region ist die Erhaltung der großflächigen, wald- und auenreichen Landschaften.

zum ganzen Artikel

Leezener Au

Die etwa 300 ha große Leezener Au-Niederung im Kreis Segeberg befindet sich in einem eiszeitlich geprägten Talraum zwischen dem Neversdorfer und dem Mözener See. Sie beherbergt zusammen mit dem Treenetal das weitläufigste und artenreichste Feuchtgrünland des Landes.

zum ganzen Artikel

Insekteninseln

Mit dem Start des bundesweiten Aktionsprogramms „Insektenschutz“ im Jahr 2020 entsteht auch bei uns in Schleswig-Holstein ein landesweites Netz aus kleinen Inseln für Insekten.

zum ganzen Artikel

Fledermausschutz

Kleiner Abendsegler, Braunes Langohr oder Großes Mausohr, das sind drei der 15 in Schleswig-Holstein beheimateten Fledermausarten.

zum ganzen Artikel

Naturwald

Die Faszination für Wälder erklärt sich unter anderem dadurch, dass sie keine Nutzung oder Pflege benötigen, sondern ohne menschliche Einflüsse über Jahrhunderte oder- tausende bestehen können.

zum ganzen Artikel

Moorschutz

Neben dem Erhalt von Naturwäldern ist der Schutz von Mooren, Auen und Fließgewässern ein zweiter großer Schwerpunkt der Stiftung.

zum ganzen Artikel

©2023 Kurt und Erika Schrobach-Stiftung | medienhandwerk.com